Am Wochenende vom 14.09. auf den 15.09. starteten wir mit 18 Kindern und 6 Gruppenleitern in eine 24-Stunden Übung. Wir fingen ganz cool mit einigen Gruppenaktionen wie Gruppenregeln oder Melder-Besprechung an.

20180914 204004Abends haben wir uns dann Pizza selber belegen dürfen und gemeinsam Abend gegessen bis zum ersten HvO Einsatz. Der erste Einsatz war um 20 Uhr im JRK Häusle. Eine Person ist die Treppe herunter gestürzt. Also eilte die Gruppe 1 los um die Erstversorgung zu meistern.


Die anderen warteten solange in unserem DRK-Magazin und lenkten sich mit Kooperationsspielen ab. Natürlich waren alle sehr aufgeregt, da man ja unbedingt wissen wollte was passiert ist. Als die Gruppe 1 wieder da war spielten wir gemeinsame noch einige Spiele.

20180914 223606Doch es dauerte nicht lange, da klingelte um 22:15 Uhr plötzlich wieder der Melder: Ein OV Einsatz! Schnell zogen wir uns unsere Jacken an und huschten in die Einsatzfahrzeuge. Einsatzmeldung: „Mehrere Schwerverletzte auf einer Geburtstagsfeier“. Wir eilten nach Weissach zu einem Einfamilienhaus wo im Garten eine Geburtstagsfeier mit Grillaktion stattfand. Einige Verletzte mit Brandwunden und/oder einem Schock galt es zu behandeln. Wir haben uns als Team alle sehr gut geschlagen und gemeinsam den Einsatz bewältigt. Wir durften sogar nach dem Einsatz etwas vom Geburtstagsessen abhabe und zu trinken gab es auch.

Spät war es geworden, alle waren müde und erschöpft, deswegen ging es sehr schnell zurück ans DRK-Magazin, wo wir uns auch direkt Bettfertig gemacht haben. Wir wollten noch einen Film schauen doch wir waren so müde das wir direkt beim Film eingeschlafen sind. Nun kamen auch die Gruppenleiter zur Ruhe. Um 7 Uhr war auch schon wieder die Nacht rum. Wir wurden von unseren Meldern geweckt, da die Gruppe 4 einen Reanimationseinsatz hatte. Dies fand mit einer Puppe bei uns vor Ort statt. Wir waren alle echt kaputt aber haben uns auf den nächsten Tag sehr gefreut.

20180915 083527Um 8:35 Uhr kam wie aus dem Nichts der Nächste Einsatz für Gruppe 2. Ein Jogger mit Kollaps auf dem Weg zum Edeka in Flacht. Schnell machten sie sich fertig und haben auch ihm sehr gut geholfen.

Als wir mit dem Einsatz fertig waren gab es ein mega-leckeres Frühstück mit frischen Brötchen und leckeren Beilagen. Den Vormittag haben wir uns alle selber beschäftigt mit Fußballspielen, Brettspielen und vieles mehr. Wir wurden von Minute zu Minute ein viel besseres Team.

Um 12 Uhr kam dann auch schon wieder ein Einsatz. Diesmal wieder für den „Ortsverein“ – also die ganze Gruppe. Wir teilten uns auf die Autos auf und fuhren zügig nach Weissach auf einen großen Hof. Wir hatten ein Betreuungseinsatz. Also packten wir zusammen an und bauten mit unserem neuen Technik-Fahrzeug ein großes Zelt auf. Im Team hat es super funktioniert. Plötzlich wurde uns gesagt, dass eine Person vermisst wird. Wir mussten uns beeilen, also ging eine kleine Gruppe los um sie zu suchen. Erfolgreich. Eine verletze Person mit einem Beinbruch, dieser wurde rasch versorgt. Der Einsatz war bewältigt und wir gingen zurück, wo wir schon mit einem leckeren Mittagessen überrascht wurden.

20180915 105715

Leider war der Tag auch schon fast rum und wir mussten erstmal alles wieder sauber machen. Unsere Sachen zusammen packen und was halt sonst so gemacht werden muss. Doch wir wurden gleich von 2 Einsätzen gleichzeitig gestört. Einer für die Gruppe 3: Ein Sturz vom Fahrrad in Weissach. Der andere für die Gruppe 4: Ihr Einsatz waren zwei Personen die eine hatte eine Platzwunde am Kopf und die andere stand unter Schock auf dem Sportplatz in Flacht. Wir haben alles mit links geschafft und konnten beruhigt zum Rest der Gruppe zurückkehren. Damit uns nicht Langweilig wurde durften wir ein bisschen in den Autos schnuppern, genauso wie in den Rettungsrucksack.

Das Beste kommt immer zum Schluss sagt man doch immer, oder? So war es dann auch. Um 16 Uhr war der letzte Große OV-Einsatz zu dem wir alamiert wurden. Ein mega-großer Autounfall bei der Firma Vergölst in Weissach. Wir fuhren mit mit Blaulicht und Martinshorn so schnell wie möglich dort hin und machten dann alles Schritt für Schritt und ohne einen Panikausbrich zu bekommen. Alle Verunfallten wurden sicher versorgt und gerettet.

20180915 173655

Alles Schöne hat auch ein Ende und somit waren auch die zwei Tage, bzw. 24-Stunden schon vorbei. Leider. In der abschließenden Feedbackrunde kamen alle zu dem Schluss, dass wir sowas öfters haben möchten. Wir sind ein richtig gutes Team geworden.

 20180915 183933

Wir möchten natürlich auch nochmals unseren ganzen Helfern und Mimen herzlich danken, dass ihr uns geholfen habt so eine Aktion möglich zu machen. (ML)

>> Weitere Bilder in der Gallerie

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Weissach-Flacht e.V.

Kirchbergstrasse 3
71287 Weissach- Flacht

Tel.: (07044) 3 80 85
Fax: (07044) 3 21 79

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DRK für die Hosentasche

qr code drk flacht app